Verwendung von Cookies & Zustimmung zur Datenschutzvereinbarung gemäß DS-GVO

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Detailierte Informationen zu, Thema Cookies und Datenschutz finden Sie hier.

Detailierte Informationen zum Thema DS-GVO finden Sie hier (Amtsblatt der Europäischen Union:  VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016).

Hyper Convergence- Was bedeutet das?

Hyperkonvergenz kurz HC – Hyper Convergence bezeichnet ein Konzept zur Reduzierung von Ausfällen, Verteilung und Nutzung von Vitualisierungs-, Computing-, Netzerk- und Storageressourcen.

Diese Lösungen folgen meist dem folgendem Aufbau:
 
Im Allgemeinen kommen hier mindestens vier Geräte zum Einsatz, welche jedoch im Gegenteil zur HA sämtliche Komponenten beinhalten. Diese sog. Nodes verfügen also jeder über eigene Computing-, Netzwerk-, Storage- und Virtualisierungskapazitäten. Diese stellen sich, im Gegenteil zur Hochverfügbarkeitslösung, als ein System dar, werden zentral verwaltet und gepflegt und stammen von einem Hersteller.
 
Die Vorteile:
 
-    hohe und einfache Skalierbarkeit
     Werden wachstumsbedingt Ressourcen knapp, kann das System durch das hinzufügen weitere Nodes einfach und komfortabel erweitert werden.
-    Geringere Erweiterungskosten im Vergleich zu einer HA Lösung
-    Geringerer Platzbedarf
-    Einfache Konfiguration und Pflege der Systeme an einer zentralen Stelle
-    Ein zentraler Ansprechpartner bei technischen Problemen durch „Ein-Hersteller-Philosophie“

Die Nachteile:

-    Etwas höhere Einstiegskosten
-    Vorhandene Komponenten können nur selten integriert werden